Schützen Sie sich richtig.

FAMILIENPLANUNG

Warum richtige Verhütung wichtig ist?
Sollten Sie gerade keinen Kinderwunsch mit Ihrem Partner haben, ist es wichtig, den richtigen Schutz zu haben.
Nicht jeder verträgt die Pille oder weiß, wo der Unterschied zwischen Pille und Mikropille liegt, deshalb lassen Sie sich ruhig beraten.
  • Verhütung
Verhütung

Verhütung:

Es gibt geeignete und sichere Verhütungsmittel für jede Frau in jeder Altersstufe. Die große Vielzahl der möglichen Methoden ist dabei eher verwirrend als hilfreich. Wir helfen Ihnen mit unserer freundlichen und qualifizierten Beratung eine Methode zu finden, die Sie gut vertragen und mit der Sie sich sicher schützen.

Hier finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Verhütungsmethoden:

Methode Vorteile Nachteile
Pille Sichere Methode, kein Fremdkörpergefühl, keine Vorbereitung vor dem Verkehr nötig Täglich an die Einnahme denken Gelegentlich Unverträglichkeit
Minipille Pille ohne Östrogene, deswegen weniger Wassereinlagerungen. Gut bei Kopfschmerzen. Einnahme während der Stillzeit möglich Häufiger unregelmäßige Blutungen
Verhütungsring Nur einmal im Monat einzuführen, sicher wie die Pille Gleiche Nachteile wie bei der Pille. Selten: Fremdkörpergefühl in der Scheide (vor allem beim Verkehr)
Verhütungspflaster Einmal in der Woche aufzukleben, sicher wie die Pille Selten: Pflasterallergie
Hormonspirale Sehr sicher und bequem, kann 3 oder 5 Jahre im Körper verbleiben. Nur geringe oder keine Monatsblutungen Anfänglich Zwischenblutungen möglich. Gelegentlich Schmerzen beim Einsetzen
Kupfer-Spirale Relativ sicher, kann 3 Jahre im Körper verbleiben Häufig stärkere, schmerzhafte Blutungen
Drei-Monats-Spritze Sicher, keine Östrogene, bequem Anfangs Zwischenblutungen möglich
Relativ selten: Akne
Verhütungsstäbchen Sicher, keine Östrogene, bequem, kann 3 Jahre im Körper verbleiben Häufig: unregelmäßige Blutungen
Kondom Schutz vor Ansteckungen, keine Nebenwirkungen Relativ unsicher, Latexallergie möglich
Diaphragma Keine Nebenwirkungen Unsicher, Manipulation vor dem Verkehr erforderlich
Temperaturmethode Keine Nebenwirkungen Unsicher, erfordert viel Disziplin
Verhütungscomputer Keine Nebenwirkungen Unsicher, nicht billig
Sterilisation Sicher, bequem Bei der Frau: gelegentlich Hormonstörungen
Beim Mann: keine
Kosten: 400 – 600 Euro
Kaum rückgängig zu machen

Aus rechtlichen Gründen ist es an dieser Stelle nicht gestattet, direkte Links zu Herstellerhomepages zu setzen.

Eine Beratung über Verhütungsmethoden ist für junge Frauen oft der erste Anlass, sich einen Termin beim Frauenarzt geben zu lassen. Wir legen daher besonderen Wert darauf, bei einem ersten Gespräch in Ruhe und ausführlich über alles zu sprechen, was damit zu tun hat. Eine gynäkologische Untersuchung ist in dieser Beratung in aller Regel nicht notwendig.

Bei regelmäßiger Anwendung einer Verhütungsmethode ist es sinnvoll, sich zweimal im Jahr zu einem Vorsorge-Termin vorzustellen. Hierbei sprechen wir über mögliche Probleme bei der Verträglichkeit oder der Anwendung.

Auch wenn es keine Probleme gibt, sollte in regelmäßigen Abständen eine gynäkologische Untersuchung durchgeführt werden.

    Frauenarztpraxis Dr. Rüther-Scholte

    Unter den Linden 37
    32052 Herford

    05221 - 50039
    info@gyn-herford.de

    Impressum
    Datenschutzerklärung
    Bildnachweis

    Praxiszeiten

    Montag - Donnerstag
    von 08:00-12.30 Uhr
    Montag, Dienstag, Donnerstag
    von 15:00-18.30 Uhr
    Freitags
    von 08:00-15:00 Uhr

    Termine bitte nach Vereinbarung

    Tipps und Links

    Hier finden Sie uns auch: